Parks und Grünflächen in Novosibirsk

Der sibirische Sommer ist kurz und sollte genutzt werden: Picknick mit Schaschlik im Grünen – aber wo findet man grüne Fleckchen in Nowosibirsk?

Eine Variante sind natürlich die Strände am Obskoje Morje. Hier gibt es für jeden Geschmack etwas – vom FKK-Strand mit Lagerfeuer, aber leider auch viel Müll, bis zu aufgeräumten und zivilisierten Stränden mit Bademeister. Nur die Anfahrt ist mühsam – wer mit dem Auto oder Bus fährt, steht im Stau, aber die Elektritschkas fahren selten und sind meist überfüllt.

Eine gute Alternative sind die Grünflächen in der Stadt – im Folgenden eine Übersicht.

© ДубльГИС — справочник организаций с картой города

BezeichnungAnfahrt mit Bus und BahnStilMöglichkeiten
1Park am LeninplatzMetro "Площадь Ленина"ParkCafés
2Platz vor der OperMetro "Площадь Ленина"Park
3Platz am Theater GlobusO-Bus 5, Strab. 13, "ТЮЗ"ParkCafés, Springbrunnen
4ZentralparkMetro "Красный Проспект"ParkCafés, Fahrgeschäfte
5Park am ZirkusMetro "Красный Проспект"ParkCafés
6BirkenwäldchenMetro "Берёзовая роща"wilder ParkCafés, Fahrgeschäfte, Kirche
7Dserschinski’s GartenO-Bus 23 "Сад Дзержинского"wilder Park
8KiefernwäldchenStrab. 14, "ПКиО Сосновый Бор"Waldgrillen, Fahrgeschäfte
9ZooO-Bus 2, Marschrutka 1128, "Зоопарк"ParkCafés, Inline skaten, Tiere
10Botanischer Garten (Stadt)O-Bus 2, Bus 1198, "ж/м Ботанический"wilder Parkinteressante Fauna, grillen
11Wald hinter dem ZooBus 1095, "ПКиО Заельцовсий"Waldgrillen
12UferpromenadeMetro "Речной Вокзал"ParkInline skaten
13Grünfläche unter der BrückeMetro "Студенческая"Brachlandgrillen
14Kirow-ParkO-Bus 4, Bus 1179, "ПКиО им. Кирова"ParkCafés, Fahrgeschäfte
15Platz des RuhmesO-Bus 4, 11, Bus 1179, "Дом Советов"ParkEhrendenkmal
16PfingstplatzBus 1193, "МНТК Микрохир. глаза"ParkKirche
17Wäldchen hinter dem IKEAStrab. 15, "Бугринская роща"wilder ParkCafés, grillen, baden
18Park im Stadtteil ObGESBus 45, "ПКиО у Моря обского"ParkCafés, Fahrgeschäfte, baden
19Wäldchen an der Päd. UniBus 1100, 1208, "Инюшинский бор"Waldgrillen, Konfluenzpunkt
20Park im Bezirk des 1. MaiBus 21, 70, "ДК Железнодорожников"wilder ParkFahrgeschäfte
21Wald im Bezirk des 1. MaiBus 68, Marschrutka 1128, "Баганская"WaldKriegerdenkmal
22Botanischer Garten (Akadem)Bus 8, Marschrutka 15,"Жемчужная"Parkinteressante Fauna

1. Park am Leninplatz (Первомайский сквер): Diese Grünfläche nennt sich nicht Zentralpark, wie einige Deutsche denken, sondern der Platz des 1. Mai. Der Park ist stets sauber und aufgeräumt. Dank Polizeipatrouillen fühlt man sich auch am späten Abend sicher. Lagerfeuer und Bier sind aber tabu – denn Polizisten dürfen Alkoholgenuss in Parks mit 100 Rubel bestrafen, und hier machen sie das auch gern! Das gilt natürlich nicht in Cafés, von denen es mehrere im Park gibt.

2. Platz vor der Oper (Площадь Ленина): Eigentlich kein wirklicher Park, aber vor allem im Frühling dank der vielen Parkbänke unter blühenden Obstbäumchen ein netter Platz zum Verweilen. Auch am späten Abend sind noch viele Leute unterwegs – man fühlt sich also sicher. Lagerfeuer oder Schaschlik sind hier natürlich tabu, es gibt nicht einmal ein Café.

3. Platz am Theater Globus (Сквер возле ТЮЗа): Der Park am Theater Globus ist noch kleiner, hat dafür aber einen Springbrunnen, an dem sich im Sommer viele Jugendliche treffen. Ein Café versüßt den Aufenthalt mit Kuchen und Kaffee.

4. Zentralpark (ПКиО Центральный): Der Zentralpark hebt sich durch Attraktionen wie eine Achterbahn, ein Riesenrad und Karussells hervor – die wohl beste Auswahl an Fahrgeschäften in der ganzen Stadt. An russischen Feiertagen, wie Masleniza oder am 9. Mai finden im Zentralpark vielfältige Veranstaltungen mit Musik und Spielen statt. Auf die Grünfläche fällt recht wenig Sonne, da die Bäume des Parks hoch und dicht sind. Nachts ist der Park etwas gespenstig und wenig einladend. Mitten im Park befindet sich ein Theater, am Rand eine kleine Ausstellung mit Wachsfiguren.

5. Park am Zirkus (Нарымский Сквер): Wer auf den Wiesen dieses Parkes sitzt, kann mysteriöse Gruppen beobachten, die hier Sport treiben: Kadetten oder Esoteriker. Das Gelände ist recht weitläufig und mit Statuen verziert – leider fiel ein Teil des Parkes 2008 einer Baustelle zum Opfer. Hier und da sieht man die Besucher heimlich Bier trinken, aber Lagerfeuer sind auch hier nicht möglich.

6. Birkenwäldchen (Берёзовая Роща): Dieser Park wird seit letztem Jahr Schritt für Schritt in Stand gesetzt – aus dem verwilderten Wäldchen wird ein klassischer Park. Auch hier gibt es ein Riesenrad und einige Karussells. Polizei sieht man selten, Bier häufig, Schaschlick aber nur in den Cafés. Am Rande des Parkes befindet sich eine orthodoxe Kirche.

7. Dserschinski’s Garten (ПКиО Сад Дзержинского): Ein verwilderter Park ohne alles – lohnt nicht wirklich! Von den ehemaligen Karussels sind nur noch die Fundamente übrig, die Wege verwildern und auf den Parkbänken sitzen viele Trinker.

8. Kiefernwäldchen (ПКиО Сосновый бор): Dieser Park ist eigentlich ein kleiner Wald rund um den Bach Jelzowka. Es gibt ein paar ältere Karussels und einen kleinen See. Da der Wald kaum noch als Park wahrgenommen wird, kann man auch grillen.

9. Zoo (Зоопарк): Der Zoo wurde erst in den 1990er Jahren an seinem heutigen Platz eingerichtet. Selbst deutsche Tierschützer können das Gehege besuchen – der Zoo ist erstaunlich großzügig angelegt. Auf den asphaltierten Wegen zwischen hohen Kiefern kann man auch perfekt Inline skaten. An mehreren Kiosken werden Bier und Schaschlik verkauft.

10. Botanischer Garten in der Stadt (Ботсад в городе): Der botanische Garten direkt nebenan verwildert seit über zehn Jahren. Nur an den Wegen und einigen Baumgruppen erkennt man noch den alten Zweck. Kürzlich wurde ein Teil des Territoriums für den Zoo abgetrennt. Im restlichen Park kann man aber weiterhin spazieren oder auch auf den hügeligen Wegen Rad fahren. Im hinteren Bereich sieht man sehr oft Lagerfeuer. Kioske oder Cafés gibt es nicht.

11. Wald hinter dem Zoo (Заельцовский бор): Der Wald hinter dem Zoo und dem Botanischen Garten hat mehrere Besonderheiten: Hier liegt das einzige Freibad von Nowosibirsk – leider sehr teuer – und hier fährt die Kindereisenbahn der Stadt. Der Wald mit seinen schnurgeraden Wegen lädt zu ausgedehnten Spaziergängen ein. Entlang der Parkplätze und Straßen, aber auch am Ufer des Ob, sieht man überall Nowosibirsker, die grillen.

12. Uferpromenade (Набережная): Die Promenade lädt zum Flanieren ein, und dank des glatten Asphalts auch zum Inline skaten. Leider ist die Luft wegen der vielen Straßen in der Umgebung nicht optimal. Eine kleine Go-Kart-Strecke verbessert die Situation nicht gerade, ist aber interessant für Motorsportler. Am Ende des Parks steht ein Teil der alten Eisenbahnbrücke – zur Erinnerung an die Gründung der Stadt. Nachts raten viele Nowosibirsker vom Besuch des Parks ab.

13. Grünfläche unter der Brücke (Горьская): Auf der anderen Seite der Straßenbrücke sind ein weiteres Riesenrad und einige Karussells aufgestellt. Unterhalb davon ist ein verwildertes Gelände mit hohen Pappeln und mehreren verlassenen Kiesgruben, wo man ein exzellentes Picknick mit Grill oder Lagerfeuer machen kann. Wer will, kann auch im Ob oder in den Tümpeln daneben baden. Da das Gelände kein offizieller Park ist, liegt leider sehr viel Müll herum.

14. Kirow-Park (ПКиО им. Кирова): Dieser gepflegte Park ist der wohl bekannteste auf dem linken Ufer. Hier gibt es Cafés, ein Riesenrad, Karussels. Grillen ist hier nicht angesagt, aber ein Picknick auf der Wiese gut vorstellbar.

15. Platz des Ruhmes (Сквер Славы): Direkt nebenan befindet sich das monumentalste Kriegsdenkmal von Nowosibirsk, eingerahmt von hohen Bäumen. Cafés oder sonstige Freizeitaktivitäten gibt es natürlich nicht.

16. Pfingstplatz (Троицкий сквер): Auf dieser kleinen Grünfläche weit hinter dem Karl-Marx-Platz befindet sich eine Kirche.

17. Wäldchen hinter dem IKEA (ПКиО Бугринская роща): Auch diese große Grünfläche grenzt an den Ob und kann daher für einen kombinierten Grill- und Badenachmittag genutzt werden. Großer Vorteil gegenüber dem Stausee ist die gute Erreichbarkeit mit der Straßenbahn. Angenehmer als am Stadtstrand ist die Zahl der Besucher. Am Strand gibt es Sonnenschirme und mehrere Sommercafés. Nur die älteren Karussells sind leider defekt. Der obere Bereich des Parks ist – wie der Name schon sagt – ein Wald, in dem kürzlich sogar neue Bäumchen gepflanzt wurden. Leider ist der Park durch den Bau einer neuen Ob-Brücke bedroht.

18. Park im Stadtteil ObGES (ПКиО у Моря обского): Dieser Park liegt weit im Süden der Stadt, quasi gegenüber von Akademgorodok. Der Park ist gepflegt, hat mehrere Strände, ein kleines Museum sowie ältere Fahrgeschäfte. Kioske sind vorhanden, Lagerfeuer wären aber eher fehl am Platz.

19. Wäldchen an der Pädagogischen Uni (Инюшинский бор): In diesem Wäldchen sind Reste eines Parkes erkennbar, aber auch viele Lagerfeuerstellen. Interessant ist das Relief südlich des Parks, rund um den Bach Kamyschenka. Sehr interessant ist, dass sich mitten im Park ein so genannter Konfluenzpunkt befindet – der 83. Meridian und der 55. Breitenkreis schneiden sich hier. Deswegen trifft man ab und zu verrückte Geografen mit GPS-Geräten.

20. Park im Bezirk des 1. Mai (ПКиО Первомайский): Dieser Park ist recht klein und lohnt kaum einen Ausflug. Zwischen hohen Bäumen stehen ein paar alte Karussels. Der Stadtteil ist für die hohe Kriminalität bekannt – deswegen sollte man die Gegend nachts meiden!

21. Wald im Bezirk des 1. Mai (Лес возле Первомайки): Dieser ganz gewöhnliche Wald ist kein wirkliches Ausflugsziel, aber durch ein deutsches Kriegerdenkmal vielleicht interessant für den Einen oder Anderen. Die großen Metallkreuze mitten im Wald sind aber nicht leicht zu finden – jedoch legt das Generalkonsulat alljährlich am Volkstrauertag einen Kranz nieder.

22. Botanischer Garten in Akademgorodok (Ботсад в Академгородке): Auch der neue botanische Garten hat auf den Außenanlagen nur wenige botanische Besonderheiten, ist aber dennoch gut für einen gemütlichen Spaziergang in Akademgorodok. Ein kleiner See mit nett angelegten Wegen liegen nordwestlich des Hauptgebäudes im Wald versteckt. Feuerstellen zeigen, dass hier illegal gegrillt wird! Direkt am Gebäude befinden sich zwei Gewächshäuser, in denen am Wochenende oftmals Führungen angeboten werden – einfach am Eingang fragen.

Achtung, manch ein Spazierfreund mag im Stadtplan noch den Garten Mintschurinzew (Сад Мичуринцев) finden – dies ist jedoch kein Park, sondern das Forschungsgelände der Agraruniversität.

Copyright © 2013 - Impressum